Wenn es an die Gestaltung des Kinderzimmers geht, dann steht man häufig vor der Herausforderung die unterschiedlichen Nutzen des Zimmers unter einen Hut zu bekommen: das Kinderzimmer soll zum Spielen einladen und den Kindern die Möglichkeit geben, sich frei zu entfalten. Gleichzeitig soll es Ruhe und ein Gefühl von Geborgenheit ausstrahlen, sodass sich unsere Kinder von aufregenden Tagen in der Kita und Schule erholen können.

Wir zeigen Ihnen hier anhand eines Beispiels, wie sie mit der Wandgestaltung Struktur ins Kinderzimmer bringen können. Farbe ist hierbei ein wichtiges Instrument!

Farbliche Gestaltung im Kinderzimmer

Farbe bietet die Möglichkeit, Bereiche optisch voneinander zu trennen, indem man zum Beispiel den Schlafbereich farblich vom Spielbereich absetzt. Dafür gut geeignet sind warme Sand-, Taupe- und Pastelltöne, die dem Schlafbereich eine ruhige und gemütliche Atmosphäre verleihen. 

Denken Sie auch daran Ihre Tochter oder Ihren Sohn zu fragen, welche Farben ihnen gefallen und beziehen Sie Farbe und Materialien der bestehenden Möbel in Ihre Auswahl mit ein. Nicht jedes Mädchen möchte ein Prinzessinnenzimmer haben.

In diesem Mädchen-Zimmer haben wir den Farbton Elephants Breath von Farrow & Ball ausgewählt. Ein sattes Mittelgrau mit einem leichten Hauch von Magenta, wodurch dieser Farbton sehr harmonisch zu den rosa Details im Zimmer passt.

Unser Tipp: Wenn Sie die verwendete Wandfarbe oder Nuancen davon bei der Kinderzimmer Deko immer wieder aufgreifen, bringt das nochmal Ruhe in den Raum.

Farbkarte von Farrow & Ball auf einem pinkfarbenen Schal liegend
Detailblick an dem Bett vorbei zur gestrichenen Wand
Detailblick mit Teddy auf einem Schaukelstuhl vor einer farbig gestalteten Wand

Wandgestaltung mit Struktur für das Kinderzimmer

Eine große Menge an Spielzeug kann schnell unruhig wirken, da ist es wichtig Strukturen zu schaffen, die das Auge beruhigen. Mit Hilfe von sanften Farben kann man die chaotische Wirkung des bunten Spielzeuges ausbalancieren und somit einen gelungenen Gesamteindruck schaffen!

Aufgrund der Raumhöhe haben wir uns in diesem Kinderzimmer dazu entschlossen, die Wände rundum halbhoch zu streichen und dadurch den Fokus auf den bewohnten Teil des Raumes zu legen.

Wenn man nun den Raum betritt, dann wird das Auge über die halbhohe Linie vom Bett über den Spielbereich bis hinaus in den grünen Garten geleitet und vermittelt dem Betrachter ein ruhiges ausgewogenes Raumgefühl!

Unser Tipp: In hohen Räumen bietet es sich an, die Wände halbhoch farbig zu streichen oder aber die Zimmerdecke farblich abzusetzen, um sie niedriger erscheinen zu lassen!

Blick in ein Kinderzimmer mit Bett und Schrank vor einer halbhoch gestrichenen Wand
Haben Sie nun auch Lust bekommen ein wenig Struktur und Ruhe in die Kinderzimmer zu bringen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!